Die Bildungsprämie

Bildungsausgaben sind sinnvolle Investitionen!
Wir alle lernen jeden Tag dazu. Und die Bereitschaft zu Lebenslangem Lernen zählt mittlerweile zu den Kernanforderungen der gesamten Arbeitswelt. Denn gerade im Beruf ist es wichtig, fachlich und thematisch „am Ball“ zu bleiben. Das schafft eine höhere Sicherheit und mehr Übersicht in einer Welt des Wandels.Es geht bei der Bildungsprämie um direkte finanzielle Unterstützung.
 
Der Wille sich weiterzubilden zahlt sich aus. Das Konzept nimmt die individuelle berufliche Weiterbildung in den Blick, durch die die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt stabilisieren und ausbauen können. Da man nicht immer das passende Geld für eine Weiterbildungsmaßnahme auf dem Konto hat, greift der Staat mit der Bildungsprämie den Interessierten unter die Arme.
Pro Person geht das mit dem Prämiengutschein einmal alle zwei Jahre.
 
Die Bildungsprämie besteht aus dem Prämiengutschein und dem Weiterbildungssparen:
 
Der Prämiengutschein
Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei Zusammenveranlagung) nicht übersteigt. Bei der Berechnung des zu versteuernden Einkommens werden Kinderfreibeträge berücksichtigt.
Auch Mütter und Väter in Elternzeit können einen Prämiengutschein erhalten. Mit dem Prämiengutschein werden 50% der Weiterbildungskosten übernommen, maximal jedoch 500 Euro.
 
Wer wird gefördert?
Erwerbstätige in verschiedenen Formen, Angestellte und Selbständige.

Nicht gefördert werden:

  • Frauen und Männer, die ALG I oder ALG II erhalten;
  • Frauen und Männer, die Meister-BAföG nach dem AFBG erhalten;
  • Frauen und Männer ohne Arbeitserlaubnis für Deutschland;
  • Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildene, Studierende oder Rentner/innen und Pensionäre;
  • Personen, die weniger als 15 Stunden in der Woche erwerbstätig sind.
Bitte beachten Sie:
Sie können während der zweijährigen Förderphase maximal einen Prämiengutschein erhalten.
Einen Prämiengutschein können Sie nur erhalten,
wenn
  • die Maßnahme noch nicht begonnen hat,
  • der Teilnehmerbeitrag noch nicht bezahlt und
  • die Rechnung noch nicht ausgestellt wurde.

 Lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich beraten:
+49 941 46704492
oder über unser Kontaktformular

„Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.“